Sie sind hier

Buch des Monats April 2016

Joe Fischler
Veilchens Winter

Oberstleutnant Valerie „Veilchen“ Mauser tritt ihre neue Stelle im Landeskriminalamt Innsbruck mitten im Winter an. Die Stadt Innsbruck zeigt sich von ihrer eiskalten Seite, aber dafür ist der Landeshauptmann bei ihrer Einstandsfeier umso süßer und vertraulicher. Er beauftragt sie sogleich mit einer Ermittlung, von der allerdings niemand wissen soll. Schließlich wurde sein Patenkind, Tochter eines russischen Oligarchen, entführt. Valerie Mauser beginnt sofort zu ermitteln und stößt dabei nicht nur an ihre körperlichen Grenzen. Der Fall verschärft sich, als noch dazu eine Leiche entdeckt wird.